• +49 6237 92438 0
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Mo-Fr 08:00 Uhr - 17:00 Uhr

News

Automatisierung II: Wie künstliche Intelligenz die Arbeitsabläufe im Lager verändert

Automatisierung II: Wie künstliche Intelligenz die Arbeitsabläufe im Lager verändert

Es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, dass Lagerhäuser in einer Endlosschleife von simplen Prozessen operieren, die Artikel von Punkt A nach Punkt B befördern. Aber die Lieferkette ist zunehmend mit Arbeitskräftemangel, Pandemieproblemen und sich schnell entwickelnden Marktbedingungen konfrontiert, was die Lagerumgebung komplexer denn je macht.

Die heutigen modernen Lagerhäuser haben sich dank einer Vielzahl von Lösungen für künstliche Intelligenz weiterentwickelt. Diese Tools helfen Unternehmen dabei, die Anforderungen des ständig aktiven E-Commerce zu erfüllen, eine große Anzahl von Artikeln mit weniger Fehlern zu verwalten und schnellere Bearbeitungszeiten zu erzielen. Im Rückblick auf die vergangenen Jahre und im Ausblick auf weitere Jahre zeigt sich, wie künstliche Intelligenz den Lagerbetrieb revolutioniert.

Was ist künstliche Intelligenz?

Wenn eine Maschine selbstständig Wissen sammeln kann, um aus Erfahrungen zu lernen und dann auf der Grundlage dieser Erfahrungen zu handeln, wird dies als künstliche Intelligenz (KI) bezeichnet. Ähnlich wie ein Mensch können diese Maschinen neue Informationen verarbeiten und sich an sich verändernde Situationen anpassen.

KI, die in ein Gerät oder eine Maschine eingebaut ist, ist das am weitesten entwickelte System, das es gibt. Der herkömmliche Ansatz besteht darin, einem Computer oder einer Maschine Anweisungen zu geben, die möglicherweise in kleinere Aufgaben zerlegt werden müssen. Bei neuronalen Netzen braucht das System diese Eingaben nicht. Stattdessen lernt es, was zu tun ist, und kann Probleme sogar ohne Hilfe lösen.

Image

Maschinelles Lernen wird oft gleichbedeutend mit KI verwendet. Dabei handelt es sich jedoch um eine Untergruppe, deren Ziel es ist, durch die Entwicklung selbstlernender Algorithmen und die Datenanalyse zu erlernen, eine bestimmte Aufgabe erfolgreich auszuführen.

Warum eine Lagerhalle künstliche Intelligenz braucht

Es besteht kein Zweifel, dass KI eine transformative Technologie ist. Aber es wäre ein Fehler zu glauben, dass die Vorteile der KI auf Blue-Chip-Unternehmen und globale Tech-Giganten beschränkt sind. Letztlich wird KI jedes Unternehmen und jede Branche verändern.

Wenn Sie KI in Ihrem Lager noch nicht einsetzen, ist es vielleicht an der Zeit, sich näher damit zu befassen. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele dafür, wie künstliche Intelligenz Ihre Abläufe kurz- und langfristig verbessern kann:

Bessere Kommunikation - Lagerhäuser sind auf einen ständigen Datenstrom angewiesen. Doch der Faktor Mensch kann zu Ineffizienz und kostspieligen Fehlern führen. KI kann diese Ungenauigkeiten beseitigen und genaue Daten auf Abruf garantieren.

Bessere Produktivität - Menschliche Arbeitskräfte werden immer gebraucht, aber Roboter wie die AMRs von unserem Partner Fetch Robotics können manche Aufgaben effektiver, schneller und genauer erledigen.

Bessere Daten - Sie können die Tabellenkalkulationen und komplizierten Formeln über Bord werfen. Die algorithmische Analyse von KI hilft Ihrem Unternehmen, die aktuelle Situation zu verstehen, Muster zu erkennen und bessere strategische Pläne zu entwerfen.

Mehr Sicherheit am Arbeitsplatz - KI-Lösungen können eine Lagerumgebung und ihre Abläufe ständig überwachen. Sie können Vorgänge analysieren und ihnen eine Risikobewertung geben. Roboter können die risikoreichen Arbeiten übernehmen, und die sichereren Aufgaben bleiben den Menschen weiterhin vorbehalten.

Einfachere Bestandsverwaltung - KI kann Ihrem Lager helfen, die Marktbedingungen einzuschätzen, so dass Sie die beste Kontrolle über Ihren Bestand haben.

Geringere Kosten - Der Einsatz von KI-Lösungen kann Ihrem Unternehmen helfen, die Kosten zu senken, indem es die Effizienz steigert und die Gemeinkosten für das Lager reduziert.

Effektivere Notfallplanung - Wenn uns die letzten anderthalb Jahre etwas gelehrt haben, dann, dass so gut wie alles möglich ist. Lagerhäuser stehen regelmäßig vor Herausforderungen, die ohne den Einsatz leistungsfähiger Systeme nicht vorhersehbar gewesen wären. Künstliche Intelligenz hilft Unternehmen, sich auf verschiedene Eventualitäten vorzubereiten, indem sie Muster vorhersagt und es Unternehmen ermöglicht, ihre Bestände und Abläufe in Zeiten des Wandels zu verwalten.

3 Arten von KI, mit denen Sie Ihren Lagerbetrieb revolutionieren können

Stellen Sie sich vor, Sie würden eine Zeitreise zu einem großen Lagerbetrieb in den 1980er oder 1990er Jahren machen. Wenn Sie das könnten, bekämen Sie einen guten Eindruck von den heutigen technologischen Fortschritten im Lagerwesen. Stellen Sie sich nun vor, wie ein Lager im Jahr 2050 oder darüber hinaus aussehen könnte. Wahrscheinlich ganz anders als heute.

Wenn man in manchen Lagern von KI spricht, wird man vielleicht komisch angeschaut. Aber viele Mitarbeiter und sogar Manager sind sich nicht bewusst, dass sie bereits einige KI-Lösungen nutzen. Und selbst wenn sie es nicht tun, ihre Konkurrenten tun es wahrscheinlich. Hier sind nur drei Beispiele dafür, wie KI den Lagerbetrieb heute umgestaltet:

Image

1. Automatisierte Fahrzeuge

Automatisierte Fahrzeuge ersetzen menschengesteuerte Fahrzeuge wie Gabelstapler im Lager. Kleine Wagen, die mit 3PL-Systemen oder Lagerverwaltungssoftware ausgestattet sind, sind ein Beispiel dafür. Intelligente Lastwagen, die bei der Paketverwaltung oder Überwachung helfen können, sind ein anderes.

Von autonomen Lieferwagen sind wir zwar noch einige Jahre entfernt, sie befinden sich aber bereits im Teststadium. Der schwierigste und kostspieligste Teil der Lieferkette sind in der Regel die Lieferungen auf der letzten Meile, so dass diese Lösungen hier wahrscheinlich zuerst zum Einsatz kommen werden. Drohnen werden zwar noch nicht für die Auslieferung eingesetzt, aber sie werden in Lagern und auf Höfen für die Bestandsverwaltung verwendet.

2. Lagerroboter

Autonome mobile Roboter können zum automatischen Stapeln und Lagern von Produkten in einer Anlage eingesetzt werden. Das Kommissionieren, Stapeln und Lagern von Produkten kann durch automatisierte Maschinen erfolgen, die Artikel nach einem komplexen Algorithmus platzieren, der den einfachen Zugang zum Produkt, die Häufigkeit des Kaufs, das Verfallsdatum und viele andere Faktoren berücksichtigt.

Zahlreiche große Einzelhändler und E-Commerce-Giganten setzen Roboter zur Lagerautomatisierung ein, um die Effizienz zu steigern und das Kundenerlebnis zu verbessern. Einige Beispiele sind Amazon, Zappos, Coca-Cola und Alibaba.

3. RFID-Scanner

Die Radiofrequenz-Identifikation (RFID) ersetzt bei der Kontrolle und Organisation des Warenbestands zunehmend Barcode-Scanner und Papierprotokolle. Die „andere Art“ der automatischen Identifikation arbeitet mit Funkwellen zum Lesen und Schreiben von Daten auf einem Etikett, Tag, Chip usw. Bei RFID-Scannern ist keine direkte Sichtverbindung zum Produkt erforderlich, was den Einsatz in einer Lagerumgebung erleichtert. In Kombination mit der KI-Technologie können diese intelligenten Lagersysteme das Volumen und die Geschwindigkeit der Auftragsabwicklung anpassen und so die Gesamtproduktivität steigern.

Image

Automatisierung steigert die Effizienz, KI schafft mehr Arbeitsplätze

Wahrscheinlich haben Sie schon mehr als nur ein paar Unkenrufe über KI und ihre Auswirkungen auf die Zukunft der Arbeitskräfte gehört: "Die Maschinen kommen und übernehmen die Arbeitsplätze von allen." Das ist sicher eine beängstigende Aussicht, aber zum Glück entspricht sie nicht der Realität. Tatsächlich setzen die meisten großen Unternehmen auf Automatisierung, und die Nachfrage nach Lagerarbeitern ist im Vergleich zu vor nur zwei Jahren um über 19 % gestiegen.

Richtig ist, dass die Automatisierung viele repetitive Tätigkeiten ersetzen wird. Die Arbeitnehmer sind zunehmend unzufrieden mit Jobs, bei denen sie unter heißen, gefährlichen und wenig angenehmen Bedingungen arbeiten müssen. Und genau diese Bedingungen können zu geringerer Produktivität, mehr menschlichen Fehlern, kostspieligen Unfällen und einem schlechten Kundenerlebnis führen. Der Einsatz von KI durch Robotik und Automatisierung steigert die Effizienz von Arbeitern und Lagern und führt zu besseren Gesamtergebnissen.

KI schafft auch mehr Arbeitsplätze - nur eben andere. KI wird neue Aufgaben in den Bereichen Robotik und Wartung sowie Datenanalyse schaffen. KI-Lösungen werden es Unternehmen auch ermöglichen, ihren Betrieb zu erweitern und mehr Lagerarbeiter vor Ort einzustellen.

Künstliche Intelligenz verändert die Art und Weise, wie moderne Lagerhäuser ihre täglichen Abläufe und langfristigen Geschäftsstrategien umsetzen, rapide. Insgesamt helfen Lagerlösungen mit künstlicher Intelligenz den Unternehmen, ihre Abläufe zu verbessern, indem sie flexiblere, effizientere und schnellere Systeme schaffen.

Quelle: https://www.newcastlesys.com/blog/how-artificial-intelligence-is-changing-warehouse-operations


Wir beraten Sie gerne!

Nutzen Sie unser Kontaktformular einfach und unverbindlich für Ihre Anfrage. 


Datenschutz: Durch Absenden des Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe und mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten durch die Andreas Laubner GmbH zu den genannten Zwecken einverstanden bin. Im Falle einer Einwilligung kann ich meine Zustimmung hierzu jederzeit widerrufen.